Wir fördern und fordern das Kind in einer offenen Schule.

header_schule

Schulcross am 06.10.2020

Wir freuen uns auf den 1. Wettkampf im Schuljahr.

 

 

Projekt Klassenstufe 4 mit dem Partner "Solardorf"

 

 

  •  08.10.2020 -     Klasse 4a
  •  09.10.2020 -     Klasse 4c
  •  Frühjahr 2021 - Klasse 4d

         Thema: Modelle zu den Energietechniken der Energiewende - selbst bauen,

                     experimentieren und kreativ gestalten - auch mit 3D-Techniken

 

Corona

Anfang

Das Baugelände der Schule gehört zum Ziegelberg. Auf dem Ziegelberg stand vor dem Bau der Schule die Ratsziegelei der Stadt Gera. Diese verlagerte jedoch ihren Standort nach Leumnitz, wodurch die Fläche für den Bau der Schule frei wurde.

1865

bau2

Blick auf Gera und ganz rechts der Standort der Schule von der Lutherlinde um 1865

garten 01

Blick auf die Gärtnerei

Das kleine Haus blieb noch einige Zeit stehen, wie man auf dem nächsten Bild sehen kann.

1891

bergschulegera-1892-

Bau der Schule:

Das Schulgebäude wurde von 1891 bis 1892 erbaut und kostete 343.000 Mark. Gebaut wurden das Schulgebäude, die Turnhalle, Abortgebäude mit Wasserspülung, ein Vorgarten, Spielplätze mit Trinkwasserständer sowie ein Wirtschaftshof.

1893

bergschulegera-1893-

Die Einweihung der Schule fand am 6.April 1893 statt.

Das älteste Klassenfoto der Schule.

1936

bergschulegera-1936-1-

Nach dem Bau des Schulgebäudes standen noch bis 1936 zahlreiche Scheunen im jetzigen Schulgelände.

Einrichtung: Die Schuleinrichtung umfasste 28 Klassenräume, ein Zeichensaal, ein Modellzimmer, ein Experimentierzimmer, ein physikalisches Kabinett, Direktorzimmer, Bibliothek, Konferenzzimmer, Lehrmittelzimmer, Oberlehrer-, Lehrer- und ...

1893

11.05.1893 Eröffnung des ersten Schulbades in Gera.

16.10.1893 Eröffnung des ersten Mädchenhortes in Gera mit 80 Kindern.

1914

bergschulegera-1915-

Sommer 1914 I. Weltkrieg

Die Bergschule wird als Sammelplatz zur Mobilmachung der Soldaten genutzt. Die Turnhalle dient als Einkleidungsraum. Zeitweise wird die Schule als Lazarett genutzt.

1920

bergschulegera-1920-klasse-1-

Lehrer Dempewolf mit seiner 1. Klasse - 1920

1925

bergschulegera-1925-

Lehrer Burkhardt mit seiner 7. Klasse - 1925 - Bergschule Gera.

1928

bergschulegera-1928-lehrer-

Lehrer Bergschule um 1928

1929

bergschulegera-1929-hertha-trinks-

Klasse um 1929

1936

bergschulegera-1936-8b-

Lehrer Stengel mit seiner Klasse 8b - 1936 -

bergschulegera-1936-

Schulhof 1936 - Scheunen abgerissen

1938

bergschulegera-1936-sportplatz-

05.02.1938 - Umbenennung der Bergschule in Gustloffschule (nach dem Nazi Wilhelm Gustloff)

bergschulegera-1938-

Lehrerin Frau Scheffel mit ihrer Klasse 1c - 1938

1939

1939 - 1945 II. Weltkrieg Die Schule wird wieder zeitweise als Lazarett genutzt.

1944

13.09.1944 - Bombenabwurf amerikanischer Flieger - der Südeingang und 6 Klassenzimmer werden zerstört.

1945

03.05.1945 - Rückbenennung in Bergschule noch vor der Kapitulation durch die Bekanntmachung des Oberbürgermeisters vom 03.05.1945 über die Umbenennung von Straßen, Plätzen und Schulen.

01.10.1945 - Beginn des Unterrichts im Sinne des Befehls Nr. 40 der Sowjetischen Militäradministration Bergschule wird Zwölfjahresschule

1948

bergschulegera-1948-1-

März 1948

Die Wand zum zerstörten südlichen Treppenhaus wird zugemauert.
6 Klassenzimmer können wieder genutzt werden.

1949

bergschulegera-1920-klasse-1-

Klasse um 1949

1950

bergschulegera-1950-

Programm zur Schuleinführung 1950 

Infos und Hinweise zu Corona

Erreichbarkeit

Sekretariat / Schulleitung
(täglich ab 7:00 Uhr):
Tel.: 0365-8324977
Fax.: 0365-8324978
E-Mail: bergschule-gera@t-online.de

Hort
(täglich ab 6:00 Uhr):
Tel.: 0365-21475438

Schulzeiten

Frühhort von 6:00 - 7:15 Uhr

Einlass zum Unterricht ab
07:30 - 07:40 Uhr
07:45 - 08:30 Uhr - 1. Stunde